Alle Dimensionen sollten von Evaluation und Entwicklung gekennzeichnet sein? Wie sieht es bei Ihnen an der Schule aus?

Wie richte ich eine Tablet-Klasse ein? – Praxisbeispiele zur Umsetzung in der Schule

Schöne bunte Medienwelt!

 

Der folgende Beitrag ist Teil einer Fortbildungsreihe für das IQSH. Als Schwerpunkte zeigt er neben „best practice“ Beispielen die Möglichkeiten, Voraussetzungen und Fallstricke bei der Umsetzung von Unterricht mit Tablets & Co.

„Tablets, IPAD & Co in die Schulen zu bringen ist gar nicht so einfach! Auch wenn wir eine Lernmittelfreiheit haben schließt das nicht ein jeden Schüler mit digitalen Lernwerkzeugen auszustatten!“

Aufgabe: Bewerten Sie die obige Aussage und lesen dazu das hier hinterlegte Fallbeispiel. Diskutieren Sie an Hand des Beispiels wie der Problemfall zu bewerten ist. Wie würden Sie solchen Problemen vorbauen? Sammeln Sie konkrete Beispiele.

Steuergruppen, individuelle Zahlungsmodelle, klarer Fahrplan, Anleitungen, Informationsmaterial, Referenten, best practice Beispiele, Medienscouts, Klassenpatenschaften, Ergebnisplattformen, Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Homepage, kollegiale Fortbildung, Evaluation

Die Medienentwicklung an Schulen lässt sich als Stern mit (mindestens) 6 Spitzen beschreiben:

Alle Dimensionen sollten von Evaluation und Entwicklung gekennzeichnet sein? Wie sieht es bei Ihnen an der Schule aus?
Alle Dimensionen sollten von Evaluation und Entwicklung gekennzeichnet sein? Wie sieht es bei Ihnen an der Schule aus?

Technische Ausstattung, Mediencurriculum, Raumplanung, Datenschutz, Personalentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit

Die Schwerpunkte eigener Medienentwicklungsplanung münden in einem Konzept, dem Medienentwicklungsplan. Auf Basis von ersten Rückmeldungen aus den Fachschaften, der Elternschaft, Schülerschaft und dem Schulträger wird ein passgenaues Erstkonzept entwickelt.

Lösungen von anderen Schulen können helfen das eigene Konzept einfacher zu verwirklichen und anzupassen.

 

Verschiedene Ansätze der Nutzung mobiler Endgeräte:

Aufgabe: Recherchieren sie, wie Schulen mobile Endgeräte einsetzen. Skizzieren sie danach im GDRIVE Dokument eine Einsatzmethode.

 

Beispiele – mobile Endgeräte im Unterricht:

 

Aufgabe: Welche Form der Medieneinbindung würden Sie nun an Ihrer Schule favorisieren? Und warum?

 

Ein Beispiel aus dem Schulalltag

Genauer lassen sich Aspekte des Einsatzes von mobilen Endgeräten am Beispiel der Einrichtung von Tabletklassen an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule, Barsbüttel mit Hilfe der folgenden Mind Map machen. Die Entwicklung zu mehr Individualisierung ist eine entscheidende Möglichkeit der Tabletnutzung. Es gibt aber noch weitere Perspektiven, Probleme und Lösungen, wie folgendes Schema zeigt:

tabletklasse

 

 

Zentrales Problem – Wlan Versorgung:

twitter

 

IPAD oder Android Tablet oder….?:

 

Infrakstruktur – Schulserver:

 

Quick & Dirty – Whiteboardersatz

2015-09-08 08.38.50

Chemieunterricht mit Tablet – Aufgabenvergleich via Foto

https://youtu.be/y3sY15BkgiI
https://youtu.be/cP0M_rRs-iY

 

 

Die ersten Stunden in der IPAD Klasse – Erfahrungsberichte

IMG_0073

IMG_0074

 

Regeln zur Nutzung von mobilen Devices im Unterricht

Aufgabe: Diskutieren Sie sinnvolle Regeln zur Nutzung mobiler Endgeräte im Unterricht an Hand der Beispiele. Teilen Sie Erfahrungen und Auffassungen zur Gestaltung solcher Regeln. Sind Regeln in Klassen mit mobilen Devices überhaupt notwendig?

 

Beispielkatalog

IPAD Klasse – Verhaltensregeln zur Arbeit mit IPADs

  • GRUNDREGEL 1: Dein IPAD ist ein hochwertiges Arbeitsgerät! Gehe deinem IPAD und den Geräten deiner Mitschüler stets sorgsam und achtsam um!
  • GRUNDREGEL 2: Dein IPAD hat einen hohen Wert! Es befindet sich immer in deiner Sichtweite oder sicher verwahrt im Safe!
  • GRUNDREGEL 3: Dein IPAD ist ein sehr umfangreiches Arbeitsgerät! Hilf anderen, wenn Sie Probleme damit haben und frag nach, wenn du Probleme hast!


Allgemeine Regeln

  • Dein IPAD wird vor der Schule von dir mitgenommen. Sorge dafür, dass es immer aufgeladen und sicher in deiner Tasche verwahrt ist.
  • Dein IPAD wird nicht in Pausen, Mittagspausen, Exkursionen oder Freiarbeitsphasen mitgenommen, soweit nicht von Lehrkräften explizit vorgegeben.
  • Dein IPAD wird in Pausen und Freistunden im Safe der Klasse verwahrt. Achte darauf es an den Wachdienst zu geben und es wieder abzuholen.
  • Dein IPAD wird nach der Schule von dir mit nach Hause genommen. Sorge dafür, dass es in deiner Tasche nie unbeobachtet liegt oder beschädigt wird.
  • Dein IPAD wird auch zu Hause von dir benutzt. Folge den Regeln deiner Eltern und ermögliche ihnen den Zugang.
  • Dein IPAD soll dir beim Lernen helfen! Spiele sind nach den Regeln deiner Eltern zu Hause erlaubt, in der Schule mit expliziter Erlaubnis der Lehrkräfte.
  • Der Klassenraum wird ausschließlich von Schülerinnen und Schülern betreten, die aktuell Unterricht in ihm haben.
  • Der Klassenraum ist stets ordentlich, sauber und frei von Taschen und Jacken. (Taschen und Jacken werden im Schrank oder am Tisch verwahrt).
  • Dein Arbeitsplatz ist stets aufgeräumt, dein IPAD liegt sicher und frei erreichbar.

 

Verhaltensregeln während der Arbeit

  • Folge den Anweisungen der Lehrkräfte im Unterricht. Arbeit mit dem IPAD nur, wenn es dir von der Lehrkraft vorgegeben wurde.
    Vor allem Spiele und private Apps darfst du nur nutzen, wenn es dir von der Lehrkraft erlaubt wird.
  • Dein IPAD ist deinem Profil zugeordnet! Nutze es nicht für illegale oder anstößige Inhalte: z.B. Pornographie, beleidigende Inhalte, gewalttätige Inhalte,….)
  • Dein IPAD kann in Interaktion mit anderen Personen treten. Achte auf deren Persönlichkeitsrechte. (Fotos, Filme, Beleidigungen, Kontaktweitergabe)
  • Dein IPAD ist in der Öffentlichkeit. Veröffentliche keine Inhalte, die nicht dir gehören und melde dich nirgendwo eigenständig an. Gib keinesfalls sensible Daten (Passwörter, Kontodaten,…) weiter. Frage im Zweifel Lehrer oder Eltern.
  • Dein IPAD ist stets aufgeräumt. Halte Sorgfaltsregeln bei Dateien ein und sorge für ausreichend freien Platz auf dem Tablet. Installiere nur Apps, die dir deine Eltern oder die Lehrer erlaubt haben.
  • Bei deiner Arbeit mit dem IPAD wird nicht gegessen und getrunken! Frage die Lehrkraft und gehe dazu kurz vor die Tür.
  • Deine Arbeit mit dem IPAD kann anderen stören. Sorge für geringe Lärmbelästigung (z.B. durch Kopfhörer) und lade möglichst geringe Datenmengen aus dem Internet. Nutze insbesondere Chats, Messenger oder E-Mails im Unterricht nur, wenn du dazu aufgefordert wurdest.

 

Dienste

Der Wachdienst kümmert sich um das einsammeln, verschließen und ausgeben der IPADS.

Lehrkräfte schließen die Klasse ab und schließen Fenster und Türen, wenn ihr die IPADs im Safe hinterlasst.

Weise die Dienste (Wachdienst, Lehrkräfte) darauf hin, wenn sie Regeln übersehen sollten!

Bei Nichteinhaltung der Regeln folgen pädagogische Maßnahmen, bei wiederholter Nichteinhaltung kann die SuS vom IPAD Unterricht ausgeschlossen werden.

 

 

Elternfragen – FAQ

  • Welche Preismodelle berücksichtigen die Klassensituation?
  • Was ist der pädagogische Nutzen der Arbeit mit IPads? Werden sie angemessen im Unterricht eingesetzt?
  • Wer haftet bei dem Verlust eines IPads? Welche Vorsorge wird getroffen?
  • Wieviel Zeit sollten die SuS zu Hause am IPad arbeiten?
  • Welche Probleme können zu Hause entstehen? Wie löse ich sie?
  • Wozu werden welche Apps verwendet? Muss die App XYZ wirklich installiert werden? Gibt es kostenlose Alternativen?
  • Sollten die Kinder selbst Apps installieren?
  • Wozu benötigt mein Kind eine (Google) Email Adresse?
  • Wie vermittelt die Schule Medienkompetenzen im Umgang mit digitalen Problemfeldern?
  • Wie wird speziell auf Datenschutzaspekte und Urheberrechtsaspekte reagiert?
  • Wie wird mit MDM umgegangen?
  • Wie wird verhindert, dass Lehrer Einblick in private Inhalte erhalten?

Apps für den Klassenstart:

Kostenlos 

GDrive/Dropbox, Google Suche, Chrome/Firefox, Google News, Tagesschau, Prezi, Haiku Deck, Iserv, youtube, ard, zdf, classdojo, classcraft, padlet, canva

20 Euro Starterpaket

Popplet, book creator, notability, capdis, scanbot, Fontmania, Explain Everything, Tellagami Edu, noteshelf, Photosync, textgrabber

Fächerspezifisches

iGeodreick, Weltgeschichte Atlas, Lingolia, Elemente in Aktion

 

Weitere Aspekte, wie die Nutzung von Apps und konkrete Beispiele werden in weiteren Beiträgen behandelt. Sie haben weitere passende Links oder Fragen zum Thema? Schreiben Sie einfach einen Kommentar!

One Response

Ein Pingback

  1. EDU.PADs – Unterricht mit IPAD, Tablet & Smartphone - netscience

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.