Welche Apps kann ich für den Unterricht nutzen?

Smartphones und Tablets entfalten Ihre Möglichkeiten erst mit der richtigen Anwendung. Für vor, im und nach dem Unterricht gibt es zahlreiche Apps, auf die wir in diesem Beitrag für die Onlinefortbildungsreihe des IQSH einen genaueren Blick werfen.

Welche Apps nutzen Sie im Alltag / in der Schule?

Periodic Table of ipad Apps by Mark Anderson http://ictevangelist.com/periodic-table-steam-ipad-apps/

10 Teacher Tools to “Techify” Your Classroom

 

Verknüpfung von Apps und Technik

 

Ziel der Veranstaltung ist die Gestaltung einer gemeinsamen Sammlung besonders geeigneter Anwendungen für iOs und Android. Nicht nur Veranstaltungsteilnehmer, sondern jeder interessierte Besucher kann die Liste unter diesem Link einsehen und sie gerne erweitern!

Eine Übersicht über weitere Inhalte zum Thema IPAD, Tablet und Unterricht finden Sie hier.

 

Alle Dimensionen sollten von Evaluation und Entwicklung gekennzeichnet sein? Wie sieht es bei Ihnen an der Schule aus?

Wie richte ich eine Tablet-Klasse ein? – Praxisbeispiele zur Umsetzung in der Schule

Schöne bunte Medienwelt!

 

Der folgende Beitrag ist Teil einer Fortbildungsreihe für das IQSH. Als Schwerpunkte zeigt er neben „best practice“ Beispielen die Möglichkeiten, Voraussetzungen und Fallstricke bei der Umsetzung von Unterricht mit Tablets & Co.

„Tablets, IPAD & Co in die Schulen zu bringen ist gar nicht so einfach! Auch wenn wir eine Lernmittelfreiheit haben schließt das nicht ein jeden Schüler mit digitalen Lernwerkzeugen auszustatten!“

Aufgabe: Bewerten Sie die obige Aussage und lesen dazu das hier hinterlegte Fallbeispiel. Diskutieren Sie an Hand des Beispiels wie der Problemfall zu bewerten ist. Wie würden Sie solchen Problemen vorbauen? Sammeln Sie konkrete Beispiele.

Steuergruppen, individuelle Zahlungsmodelle, klarer Fahrplan, Anleitungen, Informationsmaterial, Referenten, best practice Beispiele, Medienscouts, Klassenpatenschaften, Ergebnisplattformen, Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Homepage, kollegiale Fortbildung, Evaluation

Weiterlesen…

“Coole Fotos mit dem Smartphone” – Die digitale Version der Broschüre vom Lächelprojekt | Sandra Schön

Nicht unwichtig , wenn man Educasts oder einfach „nur“ Fotos aufnimmt ist, wie man die Szene aufnimmt. Mein erster Film sorgte in der Schule tatsächlich dafür, dass der Lehrer mit grünem Gesicht das Auditorium verließ – waren wohl zu viele Schwenks und Zooms drin. Ein paar gute Tipps für bessere Aufnahmen gibt es hier:

“Coole Fotos mit dem Smartphone” – Die digitale Version der Broschüre vom Lächelprojekt | Sandra Schön.

Edutainment: Über 200 Jungforscher im Osnabrücker Nettebad

Eine wirklich schöne Idee der Stadtwerke Osnabrück! Wie lernt man am Besten etwas über das Thema Wasser? Wenn man mitten im Wasser steht! „In mitten stehen“ bedeutet übrigens auch „Interesse“, also interessant war das bestimmt auch. Auftrieb, Dichte, Wasserdruck, Lichtbrechung, Totalreflexion,…also mir fallen grad schon viele Phänomene ein, die man an einem Tag im Schwimmbad lernen kann.

via Edutainment: Über 200 Jungforscher im Osnabrücker Nettebad.

Experimente auch auf dem Schulflur

Besuch von Arte bei Dr. Sommer und netscience.de

Gestern und heute war Arte bei uns zu Besuch auf dem Dachboden. Der TV Sender dreht derzeit eine Dokumentation über das französische Magazin „Pif Gadget“ und das deutsche Pendant „YPS„: Das Team hat einen Wissenschaftler gesucht, dessen Leben durch YPS und die kleinen Gimmicks aus dem Heft beeinflusst wurde. Da sind sie bei Dr. Sommer natürlich vollkommen richtig! Ohne YPS würde es sicherlich auch kein netscience geben; unsere kleinen Experimente sind ja eigentlich nichts anderes, als Gadgets oder Gimmicks zum Selbermachen und ausprobieren. Das Team war in jedem Fall sehr beeindruckt vom Studio auf dem Dachboden, den Videos und den begeisterten Schülern der EKG Barsbüttel mit denen wir heute experimentiert haben!

Im Januar wird der fertige Film bei Arte gezeigt. Ihr erhaltet natürlich vorher bescheid! Ein paar Eindrücke findet ihr anbei.

 

In den kommenden Tagen geht es dann auch bei netscience mit ein paar neuen Videos und Experimenten weiter. Außerdem planen wir ein Crowdfunding, das nun auch langsam in die heiße Phase geht. Mehr demnächst! Bleibt neugierig!

Educasting im Unterricht

Educasting, also das „Broadcasting“ von „Educational“ Content, um einmal ein fremdsprachiges Fremdwort mit weiteren Fremdwörtern zu erklären, ist der moderne Bildungsfunk. Damit es auch bei den Schülern funkt gibt es Dinge zu beachten. Zu allererst natürlich was überhaupt mit alledem gemeint ist. Für das IQSH habe ich eine Onlinefortbildungsreihe zu diesem Thema erarbeitet. Die Inhalte der Fortbildung zeigt der folgende Artikel, aber auch für Nicht-Teilnehmer sind viele Tipps und Links dabei, um demnächst selber Videos, Podcasts, V-Casts, Picturecasts, Stop-Motion Videos, Screencasts, usw. zu erstellen bzw. erstellen zu lassen. Weiterlesen…

By matt buchanan (originally posted to Flickr as Apple iPad Event) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Educasting im Unterricht – Teil 2 – Rezeption und Instruktion

Vergangene Woche gab es den ersten von vier Beiträgen zum Thema Educasting. Heute geht es nach den ersten spärlichen Informationen ans Eingemachte – eine erste Einsatzmöglichkeit im Unterricht. Vorsichtig pirschen wir uns heran und bleiben noch in Deckung. Es wird zunächst nur rezipiert. Freiheitsgrade gering, dennoch sicherlich nützlich. Viel Spaß!

Weiterlesen…

42

Happy Halloween – Ein Leuchten im Dunkel

Nur noch ein Tag bis Halloween! Heute lassen wir es gruselig im Dunkel leuchten.

Lumineszenzphänomene gibt es viele und einige davon haben wir auf netexperimente.de schon aufleben lassen. Da wir ja gestern schon unter die Vampire gingen machen wir heute gleich mit Schweineblut weiter. Wem das Blut von Gestern noch im Magen liegt lege ich heute auch noch ein weiteres Experiment mit dazu! Weiterlesen…