Saturday Morning Science Auftakt

Am vergangenen Wochenende konnten erstmals 30 Schüler an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule in Barsbüttel bei Hamburg die Experimente von „netscience2go“ einen Vormittag lang erleben.

saturday morning science wasser

Im Rahmen des Hochbegabtenförderungsprojekts des Landes Schleswig-Holstein haben die 5-10 Klässler aus dem Hamburger Umland die spannenden Eigenschaften des Elements „Wasser“ kennengelernt.

Nach einer einführenden Forscherrunde, bei der die Schüler ihre selbst gebastelten „Kartesischen Taucher“ präsentierten und, wie Sokrates gemeinsam fragend untersuchten ging es in Gruppen an die verschiedenen Eigenschaften des Wassers. In Zweierteams wurde so z.B. erforscht, dass Wasser eine Oberflächenspannung hat, Druck ausübt, Stoffe auflösen kann oder die Wärme verdammt gut leitet!

Besonders erstaunlich fanden die Schüler, wie durch Unterdruck Wasser mit einem Eiswürfel zum Kochen gebracht werden kann!

Mit Smartphone und Protokollbogen haben sich die Schüler den Vormittag über, wie richtige Forscher verhalten, die Beobachtungen machen, Hypothesen prüfen, Variablen ändern und am Ende ihre Ergebnisse der Forschungsgemeinschaft präsentieren. Richtig oder Falsch ist da erst einmal nebensächlich, denn auch Newton oder Einstein brauchten Jahre für die richtigen Ergebnisse. Viel wichtiger waren die Diskussion und die eigenen Ideen, die sogar die Eltern am Ende des Tages ins Grübeln brachten.

Im kommenden Monat geht es mit der „Saturday Morning Science“ und dem Element „Feuer“ weiter. Bis dahin sind die Experimente von Dr. Sommer am 18.11.2014 im Rahmen des MINT Tages Hamburg im CCB in Bergedorf zu sehen. Klassen können sich noch für den Vormittag anmelden. Am Nachmittag stehen die Experimente allen Besuchern des CCB zur Verfügung!

Mehr von den spannenden netscience2go Versuchen gibt es in den kommenden Wochen auf netscience.de und auf dem netscience youtube Kanal!

 

Edutainment: Über 200 Jungforscher im Osnabrücker Nettebad

Eine wirklich schöne Idee der Stadtwerke Osnabrück! Wie lernt man am Besten etwas über das Thema Wasser? Wenn man mitten im Wasser steht! „In mitten stehen“ bedeutet übrigens auch „Interesse“, also interessant war das bestimmt auch. Auftrieb, Dichte, Wasserdruck, Lichtbrechung, Totalreflexion,…also mir fallen grad schon viele Phänomene ein, die man an einem Tag im Schwimmbad lernen kann.

via Edutainment: Über 200 Jungforscher im Osnabrücker Nettebad.

NaWi Unterricht – Forscherfragen, Portfolios und Tiere

Für eine IQSH-SINUS Fortbildung habe ich den folgenden Beitrag erstellt. Er zeigt aber auch allen anderen Interessierten, wie der naturwissenschaftliche Unterricht im Fach „NaWi“ im Lande Schleswig-Holstein am Beispiel des Themas „Tiere in unserer Umwelt“ in der Klassenstufe 5/6 ablaufen kann.

Im Laufe des Artikels finden sich Aufgaben für die teilnehmenden Lehrkräfte, die in der Summe eine Unterrichtseinheit ergeben, die mit dieser Vorlage geplant werden werden kann.

Im Lehrplan des Faches wird folgende Herangehensweise für den NaWi Unterricht empfohlen:

Zur unterrichtlichen Erschließung der  Themen wird angeregt, zum jeweiligen Thema mit den Schülerinnen und Schülern
Fragen zu entwickeln, die sich aus dem Entdecken, Beobachten und Beschreiben von Phänomenen ergeben und die dann
experimentell oder durch Erkunden zu bearbeiten sind. Dabei werden die Fragen und deren Bearbeitung von Klassenstufe
zu Klassenstufe zunehmend komplexer.  Analyse, Deutung und Auswertung der  Phänomene bestimmen die weitere Arbeit
an den Themen.

Weiterlesen…

Mikroskop für IPhone, Tablets und Smartphone selber bauen für 10 Euro!

Bei YPS gabs mal eine Standlupe oder ein „six in one“ mit Teleskop, Mikroskop, Tischventilator, u.ä. (kann sein dass ich da auch was verwechsel). Gäb es YPS heute für Kinder bräuchten die sicher ein Digitalmikroskop fürs eigene IPAD oder IPhone. Gibt`s nicht? Gibt´s schon!

Vor ein paar Wochen hab ich im Internet bei instructables.com eine Anleitung gefunden, mit der man mit wenig Geld und Aufwand aus seinem Smarphone, Tablet, IPAD oder IPhone ein leistungsstarkes Mikroskop machen kann.  Weiterlesen…

Tolle Idee vor Weihnachten – Physik im Advent

Einen naturwissenschaftlichen Adventskalender hab ich vor Jahren schon einmal auf netexperimente.de gebastelt. Dort ging jeden Advent ein neues Türchen und damit ein neues festliches Experiment auf. Im Stormarner Tageblatt habe ich dann auch schon auf 15 vorweihnachtliche Experimente geschafft; aber 24 – soweit war ich bislang noch nicht und nun machen es die Kollegen von der DPG bzw. Uni-Göttingen. Find ich aber sehr klasse, weil also anscheinend auch auf höchster Ebene verstanden wurde, dass die festliche Stimmung vor dem Fest durch viele passende Experimente steigern lassen kann. So genug geplauder; schaut selber mal bei PiA vorbei…vielleicht demnächst ja auch ChiA? Wenn ich nicht schon 10 andere Dinge planen würde, würd ichs machen…

Physik im Advent.

Happy Halloween – Ein Leuchten im Dunkel

Nur noch ein Tag bis Halloween! Heute lassen wir es gruselig im Dunkel leuchten.

Lumineszenzphänomene gibt es viele und einige davon haben wir auf netexperimente.de schon aufleben lassen. Da wir ja gestern schon unter die Vampire gingen machen wir heute gleich mit Schweineblut weiter. Wem das Blut von Gestern noch im Magen liegt lege ich heute auch noch ein weiteres Experiment mit dazu! Weiterlesen…

Happy Halloween – Vampirdessert

Weiter geht`s im Halloween-Vorfreude-Marathon auf netscience.de! Hab ich euch schon angesteckt? In Deutschland ist das Interesse im Gegensatz zu den USA sicher noch ausbaufähig und ein fest in dieser Jahreszeit würde uns auch stärker davor schützen schon jetzt Spekulatius in den Regalen liegen zu haben. Heute zeige ich euch einen weiteren Klassiker von netexperimente.de bei dem wir einen Drink für Graf Dracula mixen. Mit Hilfe von Wasserstoffperoxid machen wir ein leckeres Vampirdessert!

Weiterlesen…

Happy Halloween – Blubbernde Gassäulen und qualmende Kürbisse

Nicht mehr weit Biss (Wortspiel) Halloween und heute gibt es wieder ein spannendes Experiment aus dem Fundus von netexperimente. Trockeneis für Schaumsäulen und qualmende (fachlich richig – nebelnde) Kürbisse gehört eigentlich zur Standardausstattung zu Halloween dazu. Leider bekommt man es nur in wenigen Großmärkten. Wenn ihr euch auf die Suche nach solchen Lieferquellen macht achtet auf die Obstabteilung, wenn es dort feinen Nebel über den Südfrüchten gibt hat der Markt auch Trockeneis! Dann freundlich nachfragen und ihr könnt folgendes Experiment nachmachen: Weiterlesen…