016006
016001016002016003016004016005016006Die Schallkanone

Das Experiment mit der Luftkanone

Materialien und Versuchsanleitung für den Freihandversuch „Kerzenkanone“. Im Experiment-Set enthalten sind eine 1 Kunststoffrohr, 1 Trichter, 3 Luftballons, 3 Teelichte und Klebeband. Die Materialien können von der Darstellung im Video abweichen.

8,50

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Produktbeschreibung

Luftkanone klingt ja schon gefährlich, oder? In unserem netscience2go Experiment ist die Kanone auch gefährlich und zwar für ein paar Kerzen. Spätestens in der Weihnachtszeit, aber auch am Geburtstagstisch, ist solch ein Werkzeug unabdingbar, wenn wir keine Puste haben, um die Kerzen auszulöschen.

Material für das Experiment:

1 Kunststoffrohr, 1 Luftballon, 1 Trichter, Klebeband, 1 Schere, 3 Teelichte

Aus einem Kunststoffrohr, einem Ballon, einem Trichter und etwas Klebeband bauen wir uns die Fernbedienung, mit der wir sogar, ganz bequem aus dem Sessel, Jagd auf die Kerzenflamme machen können.

Durchführung des Experiments:

Schneide den Luftballon auf und befestige die Ballonhaut mit dem Gummiband am anderen Ende der Kunststoffröhre. Klebe den Trichter mit dem Klebeband an das andere Ende der Röhre. Zünde die Kerze an. Halte die Röhre mit der Trichterspitze vor die Kerzenflamme. Klopfe nun auf die Gummihaut oder zupfe an ihr.

Eine Frage stellt sich sofort: Wie weit reicht die Luftkanone und wie viele Kerzen können wir dabei auspusten? Was meint ihr?

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, probiert möglichst viele Kerzen in einer Reihe auszupusten. Mit Hilfe von Rauch aus einer Nebelmaschine, könnt ihr sogar Luftringe machen. Vielleicht baut ihr ja auch eine viel größere Luftkanone? Wenn ihr weitere Fragen oder Ideen zum Experiment habt, schreibt hier gerne einen Kommentar. Wenn ihr das Video und die Anleitung für den Versuch bestellen wollt, besucht unseren Shop!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Das Experiment mit der Luftkanone”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.