Don`t Panic – Mobiles Lernen: Tablet, IPAD & Co. in der Schule

iPad, Tablets & Co. finden als neue Medien immer mehr Einzug in die Schule. In der Alltagswelt sind sie mit allen Vor- und Nachteilen schon tief verwurzelt.

Doch was bedeutet die Arbeit mit dem Medium fern ab von Verheißung oder Verteufelung? Was können die Dinger wirklich, was ist wirklich neu und was nur Hype? Dieser Beitrag entkleidet das Medium und versucht allgemeine Strukturen darunter zu entdecken.

Er ist der erste Teil einer Fortbildungsreihe des IQSH. Die Übersicht der weiteren Themen findet ihr hier:

http://netscience.de/edu-pads-unterricht-mit-ipad-tablet-smartphone/

Eine Übersicht über weitere Onlinefortbildungen des IQSH und den Link zur Anmeldung zu dieser Veranstaltung findet ihr auf:

http://fortbildung-online.lernnetz.de/

Dieser einführende Beitrag klärt, wie sich das mobile lernen mit Tablet, iPad & Co in der Schulpraxis kategorisieren lässt. In Ehrerbietung an Douglas Adams ist dabei der Titel heraus gekommen: Bei allen „spacigen“ Namen und wilden Verheißungen ist nämlich vor allem eines beim Umgang mit iPad & Co geboten – Don`t Panic! Vorweg ein kleiner Überblick über die Lage…

Aus einem Internet ist sind viele Internet (pl.) geworden; für jeden subjektiv und individuell. Die Lebenswelt einzelner Personen zeichnet sich auch in ihrem Verhalten im Umgang mit Medien ab, Sascha Lobo meint oder eine australische Studie belegt. Wesentlicher als sich den Medien zu verschließen oder das Nutzungsverhalten „kritisch“ zu sehen ist nach dem „Warum?“ zu fragen!

Aufgabe: Lesen Sie einen der folgend verlinkten Artikel und stellen seine Position kurz dar.


https://docs.google.com/presentation/d/1cRLDcVpRsGGXaOSU_9ZW2jM3jB-Chktas14I6qzTDuw/pub?start=false&loop=false&delayms=3000

Kommentare, Anmerkungen und Hinweise sind natürlich nicht nur von den Teilnehmern der Fortbildung erwünscht. Wenn ihr andere Modelle kennt oder Aspekte ergänzen möchtet, dann schreibt gerne einen Kommentar. Speziell die Jungs von younginthe80s möchte ich allen edu-affinen Lesern zum Abschluss allen ans Herz legen. Wer den Vergleich von 1980 bis heute führt erkennt, wie deutlich sich Bildung und Lebenswelt medial doch verändert haben. Spaß macht der Podcast auch noch, also hört dort gerne rein!

Früher war alles besser?

http://younginthe80s.de/episode-14-schule/

https://itunes.apple.com/de/podcast/young-in-the-80s/id612243032

3 Responses

3 Pingbacks

  1. Erster MNU-Vortragsabend von Dr. Sven Sommer über Educasting am 6.5.14 - netscience 2.1
  2. EDU.PADs – Unterricht mit IPAD, Tablet & Smartphone - netscience
  3. Don`t Panic - EduPads, IPAD & Co. in der Sc...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.