Der Lehrer als eigener Strippenzieher - H.Meyer in Demuth/Meyer/Fischer: Unterricht weiterentwickeln und beurteilen, CAU Kiel, 2016

Blogparade: Was ist Partizipation und wenn ja wie viele?

Ein Beitrag zum Diskurs zwischen @halbtagsblog und @DejanFreiburg auf Twitter im September 2016

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“ Paracelsus

Voweg: Diskurs ist wichtig und wird m.E. oft zu wenig in Schule geführt. Aus einem Vortrag von John Hattie erinnere ich, dass auch für ihn zählt, dass Lehrer nicht über Schüler sondern über ihren Unterricht sprechen! Twitter als Austauschmedium engagierter und kommunikativer Lehrkräfte hat leider nur einen Mangel: 140 Zeichen! Aus diesem Mangel entsteht nun auch dieser Beitrag.

Die Diskussion beginnt mit einem Beitrag von @halbtagsblog auf seinem Blog über Erziehungserfahrungen. Ich entscheide! Weiterlesen…

Saturday Morning Science Auftakt

Am vergangenen Wochenende konnten erstmals 30 Schüler an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule in Barsbüttel bei Hamburg die Experimente von „netscience2go“ einen Vormittag lang erleben.

saturday morning science wasser

Im Rahmen des Hochbegabtenförderungsprojekts des Landes Schleswig-Holstein haben die 5-10 Klässler aus dem Hamburger Umland die spannenden Eigenschaften des Elements „Wasser“ kennengelernt.

Nach einer einführenden Forscherrunde, bei der die Schüler ihre selbst gebastelten „Kartesischen Taucher“ präsentierten und, wie Sokrates gemeinsam fragend untersuchten ging es in Gruppen an die verschiedenen Eigenschaften des Wassers. In Zweierteams wurde so z.B. erforscht, dass Wasser eine Oberflächenspannung hat, Druck ausübt, Stoffe auflösen kann oder die Wärme verdammt gut leitet!

Besonders erstaunlich fanden die Schüler, wie durch Unterdruck Wasser mit einem Eiswürfel zum Kochen gebracht werden kann!

Mit Smartphone und Protokollbogen haben sich die Schüler den Vormittag über, wie richtige Forscher verhalten, die Beobachtungen machen, Hypothesen prüfen, Variablen ändern und am Ende ihre Ergebnisse der Forschungsgemeinschaft präsentieren. Richtig oder Falsch ist da erst einmal nebensächlich, denn auch Newton oder Einstein brauchten Jahre für die richtigen Ergebnisse. Viel wichtiger waren die Diskussion und die eigenen Ideen, die sogar die Eltern am Ende des Tages ins Grübeln brachten.

Im kommenden Monat geht es mit der „Saturday Morning Science“ und dem Element „Feuer“ weiter. Bis dahin sind die Experimente von Dr. Sommer am 18.11.2014 im Rahmen des MINT Tages Hamburg im CCB in Bergedorf zu sehen. Klassen können sich noch für den Vormittag anmelden. Am Nachmittag stehen die Experimente allen Besuchern des CCB zur Verfügung!

Mehr von den spannenden netscience2go Versuchen gibt es in den kommenden Wochen auf netscience.de und auf dem netscience youtube Kanal!

 

“Coole Fotos mit dem Smartphone” – Die digitale Version der Broschüre vom Lächelprojekt | Sandra Schön

Nicht unwichtig , wenn man Educasts oder einfach „nur“ Fotos aufnimmt ist, wie man die Szene aufnimmt. Mein erster Film sorgte in der Schule tatsächlich dafür, dass der Lehrer mit grünem Gesicht das Auditorium verließ – waren wohl zu viele Schwenks und Zooms drin. Ein paar gute Tipps für bessere Aufnahmen gibt es hier:

“Coole Fotos mit dem Smartphone” – Die digitale Version der Broschüre vom Lächelprojekt | Sandra Schön.

Edutainment: Über 200 Jungforscher im Osnabrücker Nettebad

Eine wirklich schöne Idee der Stadtwerke Osnabrück! Wie lernt man am Besten etwas über das Thema Wasser? Wenn man mitten im Wasser steht! „In mitten stehen“ bedeutet übrigens auch „Interesse“, also interessant war das bestimmt auch. Auftrieb, Dichte, Wasserdruck, Lichtbrechung, Totalreflexion,…also mir fallen grad schon viele Phänomene ein, die man an einem Tag im Schwimmbad lernen kann.

via Edutainment: Über 200 Jungforscher im Osnabrücker Nettebad.

Teachers’ Ultimate Guide to Using Videos | MindShift

Noch ist Netscience nicht in der Liste aufgeführt. Mit Steve Spangler steht aber ein ähnlicher Ansatz aus den USA drin. Insgesamt kommt mir die Verknüpfung von Realunterricht und virtuellem Video zwar noch zu kurz ebenso, wie die Möglichkeiten durch Smartphones & Co, trotzdem findet ihr hier eine schöne Übersicht über Möglichkeiten Videos in die Schule einzubinden.

Teachers’ Ultimate Guide to Using Videos | MindShift.

Besuch von Arte bei Dr. Sommer und netscience.de

Gestern und heute war Arte bei uns zu Besuch auf dem Dachboden. Der TV Sender dreht derzeit eine Dokumentation über das französische Magazin „Pif Gadget“ und das deutsche Pendant „YPS„: Das Team hat einen Wissenschaftler gesucht, dessen Leben durch YPS und die kleinen Gimmicks aus dem Heft beeinflusst wurde. Da sind sie bei Dr. Sommer natürlich vollkommen richtig! Ohne YPS würde es sicherlich auch kein netscience geben; unsere kleinen Experimente sind ja eigentlich nichts anderes, als Gadgets oder Gimmicks zum Selbermachen und ausprobieren. Das Team war in jedem Fall sehr beeindruckt vom Studio auf dem Dachboden, den Videos und den begeisterten Schülern der EKG Barsbüttel mit denen wir heute experimentiert haben!

Im Januar wird der fertige Film bei Arte gezeigt. Ihr erhaltet natürlich vorher bescheid! Ein paar Eindrücke findet ihr anbei.

 

In den kommenden Tagen geht es dann auch bei netscience mit ein paar neuen Videos und Experimenten weiter. Außerdem planen wir ein Crowdfunding, das nun auch langsam in die heiße Phase geht. Mehr demnächst! Bleibt neugierig!